Aktuelles

Herren

 

6.Spieltag: Kreisliga A2 Schwarzwald Herren

 

+++ FCL muss erste Saisonniederlage einstecken  +++

 

FC Lenzkirch 1- FC Pfohren 1:                                     0:2

 

Nach dem Punktgewinn unter der Woche in Möhringen kam nun mit dem FC Pfohren der erste Hochkaräter nach Lenzkirch. Das Ziel war es auch gegen diesen starken Gegner weiterhin ungeschlagen zu bleiben.

 

Durch mehrere Verletzungen war Trainer Zeljko Cosic wieder einmal zu einigen Umstellungen gezwungen. Anfangs fand der FCL aber recht gut in das Spiel hinein, aufgrund der passiven Spielweise der Pfohrener konnte man in Ruhe die Kugel in den eigenen Reihen laufen lassen. Allerdings fehlte dabei stets das notwendige Tempo und die letzte Entschlossenheit, deshalb ließen die ersten guten Chancen lange auf sich warten. Auf der anderen Seite kamen die Gäste immer wieder ebenfalls gefährlich vors Tor, deren Taktik war es auf Konter zu lauern und dabei auf Fehler der FCL-Defensive zu hoffen. Bis zur Pause blieb es so allerdings torlos bei 0:0.

 

Nach dem Seitenwechsel änderte sich am verschlafenen Bild der ersten Halbzeit zunächst nicht viel. Mit zunehmender Spieldauer aber ließ sich der FCL immer mehr vom Gegner „einlullen“, so kam es wie es kommen musste. Nach einem eigenen Angriff tauchte ein Gästestürmer nach einem langen Ball plötzlich alleine vor FCL-Schlussmann Tobias Ganter auf und überlupfte diesen zur 0:1-Führung. Das Konzept der Pfohrener war aufgegangen. In der verbleibenden letzten halben Stunde versuchte der FCL nochmal alles, jedoch fehlte an diesem Tag letztendlich die nötige Frische und Entschlossenheit in den Aktionen um das Spiel noch einmal zu drehen. Passenderweise lief man kurz vor Schluss erneut in einen Konter, der zum entscheidenden 0:2 für die Gäste führte.

 

Nach der sicherlich schlechtesten Saisonleistung steht damit die erste Niederlage für den FCL. Vielleicht ein Weckruf zur richtigen Zeit, denn in den nächsten Spielen bedarf es gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel einer klaren Leistungssteigerung, um wieder Punkte einzufahren.

 

Es spielten:

 

T.Ganter, T.Zaremba (58. L.Buric), M.Haas, J.Schellbach, E.Wallner, P.Burchartz (81. T.Seeger), D.Karcher, J.Friedrich, P.Orosaj (67. P.Uhlmann), R.Teixeira, N.Aroussi

 

Tore: 0:1 (65.), 2:0 (86.)

 

 

 

+++ Zweite festigt die Tabellenführung  +++

 

FC Lenzkirch 2- FC Pfohren 2:                                     3:1

 

Die Zweite zeigt sich nach dem verdienten Auswärtssieg unter der Woche in Möhringen weiterhin in bestechender Form und kann auch ihr nächstes Spiel gewinnen.

 

In der ersten Halbzeit übernahm man von Anfang an die Spiekontrolle und konnte nach einer verünglückten Flanke von Jakob Dresel sehenswert in Führung gehen.

 

Nach der Pause sicherte man sich durch eine konzentrierte Mannschaftsleistung und zwei weiterer Treffer durch Alex Karcher und Andreas „Messi“ Morath den nächsten Sieg und die Tabellenführung.

 

Es spielten:

 

U.Seeger, T.Seeger, J.Bornemann, P.Picht (85. K.Faltus), A.Krajniak, S.Manz, C.Strübe (82. R.Hugel), J.Dresel, P.Rombach (64. M.Weber), A.Morath, A.Karcher (83. C.Lewke)

 

Tore: 1:0 (15. J.Dresel), 2:0 (65. A.Karcher), 3:0 (78. A.Morath), 3:1 (86.)

 

 

Vorschau:

 

Mittwoch, 20.09.2017:                                Pokal

 

SV Titisee 1 - FC Lenzkirch 1                       19:00 Uhr

 

Sonntag, 24.09.2017:

 

 FC Bräunlingen 1 - FC Lenzkirch 1           15:00 Uhr

 FC Bräunlingen 2 - FC Lenzkirch 2           13:15 Uhr

 

 

5.Spieltag: Kreisliga A2 Schwarzwald Herren

 

FV Möhringen 1 - FC Lenzkirch 1:                              1:1

 

Tore: 0:1 (27. D.Karcher), 1:1 (86.)

 

FV Möhringen 2 - FC Lenzkirch 2:                              2:4

 

Tore: 0:1 (14. M.Weber), 0:2 (24. A.Veit), 1:2 (32.), 1:3 (44. A.Karcher), 1:4 (60. A.Morath), 2:4 (85.)

 

 

3.Spieltag: Kreisliga A2 Schwarzwald Herren

 

+++ FCL fährt den dritten Saisonsieg ein +++

 

FC Lenzkirch 1- SV Öfingen 1:                        4:1

 

Nach einem perfekten 6-Punkte-Spieltag in Hüfingen war der Anspruch des FCL einen weiteren Sieg zu Hause gegen den SV Öfingen nachzulegen, die eine Woche zuvor gegen eine starke Reserve des FC Löffingen gleich 9 Gegentreffer einstecken mussten. Im Pokal hatte man den SV Öfingen vor ein paar Tagen nach Verlängerung bereits besiegt, nun kam es zum Aufeinandertreffen in der Liga.

 

Der Start in die Partie hätte dem FCL nicht besser gelingen können, mit einem perfekt vorgetragenen Doppelpass in vollem Tempo hebelten Nouredinne Aroussi und Christian „Lamparina“ Longo-Longo die komplette Hintermannschaft der Gäste aus, am Ende stand das 1:0 für den FCL durch Nouredinne. Doch leider hatte dieser frühe Vorsprung nur sehr kurz Bestand, nach einer Unaufmerksamkeit in der FCL-Defensive netzte ein SVÖ-Stürmer den Ball mit der ersten gefährlichen Aktion zum Ausgleich ein. Die Lenzkircher reagierten auf diesen Rückschlag sehr bedacht, mit ruhigem Passspiel und gezielten Nadelstichen nach vorne versuchte man das Ruder wieder zu übernehmen. Bis zur Pause erarbeitete man sich dadurch gleich zwei hochkarätige Chancen, zunächst hatte Rafael „Rafi“ Teixeira Pech mit einer Direktabnahme, danach scheiterte auch Tobias Zaremba bei seinem Versuch knapp. So ging es mit Unentschieden in die Pause, auch wenn der FCL mehr vom Spiel hatte.

 

Nach dem Seitenwechsel wurde die im ersten Abschnitt sehr sauber und fair geführte Partie zunehmend ruppiger und hektischer. Kleine Nickligkeiten steigerten sich zu teils rüden Aktionen, der Schiedsrichter hatte in dieser Phase ein wenig die Kontrolle über die 22 Spieler verloren. Nach einem weiteren von vielen Fouls dezimierte sich der Gast dann selbst, ein Spieler sah die Gelb-Rote Karte, somit agierte der FCL die letzte halbe Stunde in Überzahl. Kurz nach dieser Entscheidung stand der FCL kurz vor der abermaligen Führung, nach einer tollen Aktion von Nouredinne Aroussi rettete aber der Pfosten den Gegner. Mit einem Doppelwechsel sorgte Trainer Zeljko Cosic nun noch einmal zusätzlich für frischen Wind von der Bank aus. Nur wenige Minuten nach diesem Wechsel war es dann soweit, nach einem Pass des eingewechselten Daniel Karcher in die Schnittstelle der Gästeabwehr lief der aufgerückte Tobias Zaremba auf den Torwart zu und behielt dabei die Übersicht, als er die Kugel kurz vor dem heraus eilenden Schlussman auf den ebenfalls eingewechselten Jonas Friedrich querlegte der das Leder nur noch einschieben musste. Es schien als sei der Bann nun gebrochen, denn nur wenige Minuten später legt Jonas Friedrich seinen zweiten Treffer nach und sorgte damit für die Vorentscheidung. Der FCL verwaltete nun den Vorsprung und kam in der Schlussminute durch einen schön vorgetragenen Konter in Person von Palj Orosaj sogar noch zum 4:1.

 

Nach dem Kraftakt in Hüfingen eine abermals gute Leistung des FCL, die zum dritten Sieg in Folge führt. Mit der maximalen Punkteausbeute von 9 Zählern steht die Erste damit punktgleich mit Tabellenführer FC Bad Dürrheim 2 an der Tabellenspitze. Als nächsten Gegner erwartet man nun am kommenden Sonntag den FC Löffingen 2, dabei gilt es die starke Form weiter zu bestätigen.

 

Es spielten:

 

D.Vogel, E.Wallner, D.Zambalic, I.Kurdic, H.Juchum, N.Aroussi (68. D.Karcher), M.Haas, P.Orosaj, T.Zaremba, R.Teixeira (80. A.Morath), C.Longo-Longo (61. J.Friedrich)

 

Tore: 1:0 (2. N.Aroussi), 1:1 (6.), 2:1 (72. J.Friedrich), 3:1 (78. J.Friedrich), 4:1 (90. P.Orosaj)

 

 

 

+++ Zweite sichert sich die Tabellenführung +++

 

FC Lenzkirch 2- SV Öfingen 2:                        1:0

 

Nach dem Auswärtssieg in Hüfingen wollte die Zweite unbedingt nachlegen um weiterhin im oberen Tabellendrittel zu stehen.

 

Gegen die Gäste aus Öfingen begann der FCL auch gleich sehr gut, auf dem großen Rasen versuchte man sich mit platziertem Passspiel Vorteile zu erarbeiten. Gleichzeitig presste man in der Offensivbewegung, nach etwas weniger als einer Viertelstunde führte diese Taktik zum ersten großen Fehler der Gäste. Der Torwart des SVÖ scheiterte unter Bedrängnis mit seinem Klärungsversuch, die Kugel landete an der Sechzehnerlinie vor den Füßen des neuen Mittelstürmers Marcus Weber. Dieser nutzte die sich bietende Gelegenheit eiskalt aus und schob den Ball ein zur 1:0 Führung für die Lenzkircher. Mit dem Vorsprung im Rücken übernahm der FCL die Kontrolle über das Spiel und brachte das Ergebnis in die Halbzeitpause.

 

Kurz nach Wiederanpfiff bot sich dann die große Chance auf das 2:0. Nach einem Foul im Sechzehner an Tim „Ulf“ Seeger entschied der Unparteiische zu Recht auf Elfmeter, allerdings konnte dieser nicht  verwertet werden. So blieb es bis zum Schluss spannend, durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnte man die Führung aber über die Zeit retten und so den nächsten Sieg holen.

 

Mit 7 Punkten ist die Zweite damit aktuell Tabellenführer.

 

Es spielten:

 

P.Jägler, T.Seeger, J.Schellbach, A.Veit, C.Lewke, S.Manz, P.Uhlmann, C.Strübe, J.Dresel, A.Morath (61. K.Faltus), M.Weber (79. M.Burchartz)

 

Tore: 1:0 (13. M.Weber)

 

 

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle unserem Stadionsprecher Simon Winker, der zusammen mit seinem Team in seiner unnachahmlichen Art und Weise durch die beiden Spiele führte!

 

 

Vorschau:

 

Sonntag, 10.09.2017:                                  

 

FC Lenzkirch 1 - FC Löffingen 2                 15:00 Uhr

FC Lenzkirch 2 - SPIELFREI                         

 

 

 

1.Spieltag: Kreisliga A2 Schwarzwald Herren

 

+++ FCL startet erfolgreich in die neue Runde  +++

 

FC Lenzkirch 1- SV Eisenbach 1:                        2:0

 

Nach 7 Wochen Vorbereitung war es nun endlich so weit, die neue Kreisliga-A-Saison 2017/18 startete mit einem Heimspiel gegen den Aufsteiger SV Eisenbach. Allerdings musste man mit Ablauf der sehr erfolgreichen Saison 2016/17, wie auch im vergangenen Jahr schon, den Verlust von drei absoluten Leistungsträgern hinnehmen. Der bisherige Kapitän Julian Veit wird aufgrund seines neuen Wohnsitzes in Freiburg zukünftig seine Fußballschuhe in Rimsingen schnüren, Torjäger Tim „Rüde“ Rüdiger und Roland Pluta wollen sich zwei Ligen höher beim FC Tiengen 08 versuchen. Somit standen die Zeichen im Sommer beim FCL auf Anfang, das Ziel soll es sein diese Verluste in der kommenden Saison als Mannschaft aufzufangen und sich somit so gut wie möglich vom Tabellenkeller fernzuhalten.

 

Unter anderem bedingt durch die Wechsel veränderte Trainer Zeljko Cosic bereits zum Anfang der Vorbereitung das Spielsystem von einem 4-2-3-1 auf ein 4-4-2, um defensiv kompakter aufzutreten. Dem FCL gelang es in der Anfangsphase durch eine konzentrierte Zweikampfführung und einige Nadelstichen nach vorne dem euphorisierten Aufsteiger den Schneid abzukaufen und somit die Kontrolle über die Partie zu erlangen. Nach einem schulbuchmäßigen Diagonalball von Indir Kurdic landete der Ball bei Rafael „Rafi“ Texeira, der mit einem Wahnsinnsdribbling die komplette gegnerische Hintermannschaft schwindlig spielte und das Leder letztendlich dem einschussbereiten Christian „Lamparina“ Longo-Longo servierte der zur 1:0-Führung für den FCL einschob. Die junge Mannschaft aus Eisenbach schien zunehmend verunsichert von diesem Rückstand und brachte es deshalb zu keinen wirklich gefährlichen Offensivaktionen. Bei der gefährlichsten Gelegenheit hatte der FCL aber Glück, dass der einschussbereite SVE-Stürmer 10 Meter vor dem Tor lieber versuchte nochmals querzulegen anstatt selbst auf das Tor zu schießen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit war es erneut Rafael „Rafi“ Teixeira der einen Ball aus dem Mittelfeld elegant mitnahm und diesmal selbst abschloss zur 2:0 Pausenführung für den FCL.

 

Nach dem Seitenwechsel schaltete der FCL aufgrund des Vorsprungs einige Gänge runter, eventuell einen Gang zu viel. Denn unerklärlicherweise gab man das eigene Spiel immer mehr auf und stärkte so den Gegner, der nun immer stärker aufkam in der Hoffnung auf den Anschlusstreffer. Insgesamt verflachte damit die Partie zunehmend, anstatt spannenden Torraumszenen bot sich den Zuschauern viel Stückwerk. Letztendlich muss man aber feststellen, dass die FCL-Defensive den Offensivbemühungen der Gäste stets souverän und konsequent antwortete. So blieb es bis zum Schluss beim 2:0 Vorsprung für die Lenzkircher Elf, die damit gleich im ersten Saisonspiel einen sehr wichtigen Sieg einfahren kann.

 

Im Großen und Ganzen verdiente 3 Punkte, die in dieser Saison sicherlich noch gebraucht werden. Blickt man nur auf die Ergebnisse des ersten Spieltages kann man bereits von einer überaus ausgeglichenen Liga ausgehen, in der jeder jeden schlagen kann. Für den FCL geht es bereits am Mittwoch weiter, im Pokal empfängt man dann den Ligakonkurrenten SV Öfingen zu Hause bei Flutlicht auf dem Kunstrasen.

 

Es spielten:

 

T.Ganter, T.Zaremba (90. P.Uhlmann), D.Zambalic, I.Kurdic, H.Juchum, C.Longo-Longo (64. P.Burchartz), M.Haas, P.Orosaj, J.Schellbach, R.Teixeira, N.Aroussi (76. D.Karcher)

 

Tore: 1:0 (19. C.Longo-Longo), 2:0 (40. R.Teixeira)

 

 

+++ Zweite muss sich mit Unentschieden begnügen  +++

 

FC Lenzkirch 2- SV Eisenbach 2:                        1:1

 

Obwohl es kein einfaches Jahr für die Zweite werden wird, denn die Abgänge in der Ersten erfordern das Auffüllen des Kaders durch Spieler der Zweiten, wurde vom Trainer-Trio um Christian Lewke, Andreas Veit und Christian Strübe eine Platzierung im oberen Tabellendrittel als Saisonziel ausgelobt.

 

Gegen die zweite Mannschaft des SVE zeigte man dann auch von Anfang an eine solide Leistung. Sauberes Passspiel in Verbindung mit einer hohen Laufbereitschaft führte gleich zu den ersten Chancen für den FCL. Die größte Chance zur Führung vergab nach gerade einmal 8 Minuten Neuzugang MarkCs Weber freistehend vor dem Tor. Dem folgte ein Pfostenschuss durch Andreas „Messi“ Morath nach schöner Einzelaktion. Kurz vor der Pause kam es dann zu einer längeren Unterbrechung aufgrund der Verletzung von Debütant Kevin Knips. An dieser Stelle nochmals Gute Besserung! Als die restlichen 5 Minuten der ersten Halbzeit dann angepfiffen wurden, waren einige Lenzkircher wohl noch nicht ganz auf der Höhe, so kam es dass der Gegner mit der ersten gefährlichen Aktion zur Führung kam.

 

Nach der Pause versuchte der FCL sich mit aller Macht für die gute Leistung zu belohnen und zum Ausgleich zu kommen. Etwas mehr als eine Stunde war gespielt als dieser Treffer endlich gelang, Jakob Dresel war zur Stelle und schoss die Kugel für den FCL in die Maschen. Nun war noch etwas mehr als 20 Minuten Zeit um die Partie doch noch zu drehen. Jedoch sollte es an diesem Tag nicht mehr sein, was bleibt ist ein erster Zähler auf dem Punktekonto.

 

Es spielten:

 

D.Vogel, A.Krajniak (9. K.Knips) (42. C.Lewke) (75. M.Burchartz), A.Veit, S.Manz, P.Uhlmann, C.Strübe, J.Dresel, P.Rombach, A.Morath (J.Bornemann), A.Karcher, M.Weber

 

Tore: 0:1 (45.), 1:1 (67. J.Dresel)

 

 

Vorschau:

 

 

Mittwoch, 23.08.2017:                                Pokal

 

 FC Lenzkirch 1 – SV Öfingen                      19:00 Uhr

 

Sonntag, 27.08.2017:

 

 FC Hüfingen 1 - FC Lenzkirch 1                 15:00 Uhr

 FC Hüfingen 2 - FC Lenzkirch 2                 13:15 Uhr

 

 

 

Rogg-Pokal 2017

 

Der Spielplan für den Rogg-Pokal steht!

 

Hier findet ihr eine Übersicht zum Ortsturnier und Aktiventurnier.

 

 

 

 

 

Wie ihr sehen könnt findet das erste Spiel des Ortsturniers am Freitag, 21.07 bereits um 17:30 Uhr statt.

Beim Rogg-Pokal am Samstag, 22.07 starten wir um 10:00 Uhr.

 

Wir bitten euch darum möglichst früh zum Turnier zu kommen, damit es keine Verzögerungen gibt. Bitte denkt auch daran vor eurem ersten Spiel die Turniergebühr zu bezahlen.

 

Falls ihr doch nicht teilnehmen könnt bitten wir euch darum so früh wie möglich Bescheid zu geben (da-ka92@web.de).

 

Mit sportlichen Grüßen,

 

euer Rogg-Pokal Orgateam

 

 

 

Generalversammlung FC Lenzkirch e.V.

 

Satzungsgemäß findet die jährliche Generalversammlung des FC Lenzkirch e.V. am Freitag, den 31.03.2017 um 19.30 Uhr im Clubhaus in der Schliecht statt.

 

Tagesordnung:

 

  1.          Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden
  2.          Totenehrungen
  3.          Bekanntgabe der Tagesordnung
  4.          Rechenschaftsbericht des 1. Vorsitzenden
  5.          Kassenbericht des ersten Kassierers

         Entlastung des ersten Kassierers

  1.          Bericht des Jugendleiters
  2.          Tätigkeitsberichte sämtlicher Mannschaften
  3.          Ehrungen
  4.          Entlastung der Vorstandschaft
  5. Neuwahlen
  6. Wünsche und Anträge

 

Nach der Satzung des FC Lenzkirch e. V. kann über Anträge nur abgestimmt werden, die mindestens zwei Tage vor der Versammlung schriftlich vorgelegnen haben. Anträge sind beim Vorsitzenden Martin Schelb, Am Sommerberg 32 schriftlich einzureichen.

 

Alle aktiven und passiven Mitglieder, sowie Freunde und Gönner sind herzlich eingeladen.

 

 

Die Vorstandschaft

 

 

 

 

 

13.Spieltag: Kreisliga A2 Schwarzwald Herren

 

+++ FCL fährt knappen Auswärtssieg ein +++

 

FV Möhringen 1 - FC Lenzkirch 1:                        0:1

 

Nach dem tollen Auftritt vorige Woche gegen den Tabellenführer Riedöschingen/Hondingen, bei dem man in letzter Minute noch den Ausgleich hinnehmen musste, ging es für den FCL nun zum wohl weitesten Auswärtsspiel nach Möhringen.

 

Die auf einigen Positionen veränderte Lenzkircher Elf von Trainer Zeljko Cosic fand bei sonnigem aber sehr windigem Herbstwetter von Anfang an sehr gut in die Partie. Die meist lang geschlagenen Bälle der Gastgeber sorgten anfangs für keinerlei Gefahr, die Lenzkircher Viererkette um Matthias Haas und Martin Gautsch verteidigte sehr umsichtig und kompromisslos. In der Offensive brauchte man eine Weile um zu den ersten gefährlichen Aktionen zu kommen, nach einer guten halben Stunde wurde es dann aber auf beiden Seiten mehrmals brenzlig. Auf Lenzkircher Seite scheiterte der neue Torjäger Tim „Rüde“ Rüdiger kurz nacheinander gleich doppelt alleine vor dem gegnerischen Torwart, die Möhringer fanden ebenfalls zweimal ihren Meister im FCL-Schlussmann Tobias Ganter. So ging es mit einem verdienten Unentschieden in die Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel gelang es den Lenzkirchern immer besser sich ein leichtes Übergewicht zu erarbeiten. Gleich nach Wiederanpfiff stand erneut Mittelstürmer Tim „Rüde“ Rüdiger alleine vor dem Tor, wieder gelang es ihm aber nicht die Kugel im gegnerischen Tor unterzubringen. Während man den Gegner in der Folge durch eine konzentrierte Abwehrarbeit weitgehend vom eigenen Tor fernhalten konnte, kam man in der Vorwärtsbewegung zu den nächsten sehr guten Torchancen. Zunächst konnte der Torwart einen Weitschuss von Moriz „Ritze“ Jägler gerade noch zur Ecke klären, kurz darauf scheiterte Rafael „Rafi“ Teixeira nach einer schönen Einzelaktion. Als die meisten Zuschauer sich schon mit einem Unentschieden abgefunden hatten, gelang dem FCL doch noch das lang ersehnte Tor. Kapitän Julian „Jules“ Veit steckte mit einem tollen Kopfball perfekt für Tim „Rüde“ Rüdiger durch, der den heraus geeilten Torwart gekonnt mit einem Lupfer überspielte.

 

Nachdem dem FCL die drei Punkte eine Woche zuvor noch in letzter Minute entrissen wurden, konnte man nun in Möhringen kurz vor Schluss mit einem „Last-Minute-Tor“ doch noch einen Sieg einfahren. Ein ganz wichtiger Impuls für die Moral, mit dem der FCL auf den 10.Tabellenplatz springt, mit nur 3 Punkten Rückstand auf den 6.Platz. Nächste Woche empfängt man den FC Löffingen 2, die trotz oft guten Leistungen auf dem letzten Tabellenplatz stehen.

 

Es spielten:

 

T.Ganter, M.Haas, M.Gautsch, H.Juchum, E.Wallner, M.Jägler, J.Veit, T.Seeger (56. P.Uhlmann), P.Burchartz (87. A.Morath), J.Dresel (46. R.Teixeira), T.Rüdiger

 

Tore: 0:1 (88. T.Rüdiger)

 

 

FV Möhringen 2 - FC Lenzkirch 2 :                       ABGESAGT

 

 

Vorschau:

 

Sonntag, 06.11.2016:

 

FC Lenzkirch 1 – FC Löffingen 2                                  14:30 Uhr

FC Lenzkirch 2 – SPIELFREI     

 

                                    

12.Spieltag: Kreisliga A2 Schwarzwald Herren

 

+++ FCL schlägt beinahe den Tabellenführer +++

 

FC Lenzkirch 1 – SG Riedöschingen/Hondingen:                        4:4

 

Nach dem Aufwärtstrend der letzten Wochen, mit 3 Siegen aus 4 Spielen, hatte der FCL zuletzt endlich wieder den Anschluss an das gesicherte Tabellenmittelfeld geschafft. Entsprechend selbstbewusst konnte man nun also den Tabellenführer SG Riedöschingen/Hondingen, die bisher als Aufsteiger ordentlich die Liga aufmischen.

 

Von Beginn machte der FCL deutlich, dass er unbedingt punkten wollte gegen den Favoriten. Die Gäste schienen sehr überrascht vom entschlossenen Auftritt der Lenzkircher und fanden nicht wirklich zu ihrem Spiel. So passte es irgendwie in das Bild, dass der FCL mit den beiden ersten Chancen gleich mit 2:0 in Führung gehen konnte. Den Auftakt machte Eduard „Eddi“ Wallner mit einem Freistoß von der Mittellinie, der nach einem Aufsetzer kurioserweise direkt ins gegnerische Tor fand. Nur drei Minuten später erhöhte Roland „Rolli“ Pluta, der nach langer arbeitsbedingter Abwesenheit sichtlich motiviert war und nach einem schönen Zuspiel von Julian „Jules“ Veit den Ball eiskalt im langen Eck versenkte. Der FCL spielte sich in der Folge wie in eine Art Rausch hinein, nach einer guten halben Stunde konnte der Gegner den einschussbereiten Tim „Rüde“ Rüdiger an der Strafraumgrenze nur noch mit einem Foul stoppen. Nun beförderte sich der Schiedsrichter aus Villingen das erste Mal in Rampenlicht. Statt Elfmeter und/oder Roter Karte entschied der „Unparteiische“ auf Freistoß und zog lediglich gelb. Zur Freude der verägerten FCL-Anhänger konnte Roland „Rolli“ Pluta aber diesen mustergültig nutzen und erzielte mit einem Traumschlenzer das 3:0.  Nur wenige Minuten später hatte der Schiri dann seinen zweiten großen Auftritt: Einen wunderschön getretenen Freistoßtreffer von Tim „Rüde“ Rüdiger wertete er aufgrund von indirektem Freistoß fälschlicherweise nicht als Tor, obwohl der Gästetorwart eindeutig noch den Ball berührte. Kurz vor der Halbzeit gelang dem Gast dann nach einem Eckball im Getümmel der Anschlusstreffer zum 3:1, die Antwort des FCL aber folgte im direkten Gegenzug. Nach einem langen Ball stellte Kapitän Julian „Jules“ Veit per gefühlvollem Heber wieder den 3-Tore-Vorsprung wieder her. Somit ging es mit einem Spielstand von 4:1 in die Halbzeitpause.

 

Nach dem Seitenwechsel machte der Tabellenführer gleich deutlich, dass er dieses Spiel noch nicht aufgegeben hatte. Nur eine Minute nach Wiederanpfiff konnte der Gast das 4:2 erzielen. Die Lenzkircher schafften es nun immer seltener für Entlastung zu sorgen, vor allem im Mittelfeld gab man die Kontrolle mehr und mehr ab. Die logische Folge war das dritte Gästetor nach einer guten Stunde Spielzeit. Nun ging das große Zittern los, allerdings konnte sich der FCL mit zunehmender Spieldauer wieder besser vom Druck des Tabellenführers befreien. Während man sich in der Defensive in jeden Ball hinein warf, kam man auch in der Offensive wieder zu besseren Chancen und hatte die Entscheidung mehrmals auf dem Fuß. Nachdem es die gesamt zweite Hälfte ruhig um den Unparteiischen war, meldete sich dieser in der Schlussphase eindrucksvoll zurück. Nach unglaublichen 5 Minuten Nachspielzeit, obwohl es keine einzige Verletzungsunterbrechung gab, zeigte der Schiri in der 95. Spielminute wirklich auf den Punkt. Ein Abwehrspieler des FCL hatte einen Schussversuch der Gäste an die Brust bekommen von wo er ihm an die Hand sprang. So kam die SG Riedöschingen/Hondingen im allerletzten Moment doch noch zum Ausgleich und sorgte damit für große Enttäuschung bei den Lenzkirchern.

 

Zusammenfassend überwiegt nach diesem wahnsinnigen Spielverlauf natürlich trotz eines Punktes die Enttäuschung beim FCL. Verständlicherweise, denn man stand ganz kurz davor den souveränen Tabellenführer zu Hause zu schlagen. Nun gilt es aber so schnell wie möglich wieder den Kopf frei zu bekommen und nach vorne zu schauen zum nächsten Auswärtsspiel beim FV Möhringen.

 

Es spielten:

 

T.Ganter, I.Kurdic, M.Haas, M.Gautsch, H.Juchum, E.Wallner, P.Uhlmann (89. M.Jägler), R.Teixeira (78. A.Morath), J.Veit, R.Pluta (46. T.Seeger), T.Rüdiger

 

Tore: 1:0 (7. E.Wallner), 2:0 (10. R.Pluta), 3:0 (33. R.Pluta), 3:1 (38.), 4:1 (39. J.Veit), 4:2 (46.), 4:3 (60.), 4:4 (95. HE)

 

 

+++ Zweite fährt souveränen Heimsieg ein  +++

 

FC Lenzkirch 2 – SG Riedöschingen/Hondingen 2:                       4:1

 

Nach den personellen Engpässen zuletzt in St.Märgen waren die meisten Stammkräfte nun wieder einsatzbereit.

 

Nach einer verhaltenen Anfangsphase fand die Zweite dann recht gut ins Spiel, man erarbeitete sich auf dem nassen Kunstrasen immer mehr Vorteile gegen die eher harmlosen Gäste. Dementsprechend verdient konnte man kurz vor der Pause durch Jakob Dresel in Führung gehen.

 

Nach der Pause macht man da weiter wo man vor dem Seitenwechsel aufgehört hatte. Gut eine Stunde war gespielt, da kam der Auftritt von Routinier Andreas „Messi“ Morath. Mit einem Doppelschlag brachte er den FCL zunächst mit 2:0 und dann mit 3:0 in Führung. Danach schaltete die Zweite aber dann einen Gang zuviel zurück und musste daher kurz darauf den Anschlusstreffer hinnehmen. In der Folge konnte man sich aber wieder fangen, der eingewechselte Daniel Vogel sorgte dann kurz vor Schluss mit einem herrlichen Schuss in den Torwinkel für die Entscheidung.

 

Es spielten:

 

P.Jägler, A.Krajniak, M.Manneh, J.Schellbach, A.Veit, A.Karcher (60. M.Jammali), M.Burchartz (46. M.Burchartz), J.Dresel, A.Morath (62. D.Vogel), P.Rombach, C.Lewke

 

Tore: 1:0 (44. J.Dresel), 2:0 (60. A.Morath), 3:0 (62. A.Morath), 3:1 (69.), 4:1 (88. D.Vogel)

 

 

Vorschau:

 

Sonntag, 30.10.2016:

 

FV Möhringen 1 - FC Lenzkirch 1                               15:00 Uhr

FV Möhringen 2 - FC Lenzkirch 2                              13:15 Uhr

 

 

11.Spieltag: Kreisliga A2 Schwarzwald Herren

 

+++ FCL schließt endlich wieder auf Tabellenmittelfeld auf +++

 

SV St.Märgen 1 – FC Lenzkirch 1:                        1:2

 

Nach der wohl besten Saisonleistung unter der Woche beim 5:0 Heimerfolg gegen den SV Öfingen, ging es für den FCL nun zum Auswärtsspiel nach St.Märgen. Die Statistik gegen diese Mannschaft sieht alles andere als gut aus, aufgrund einiger sehr bitteren Spielverläufe in der Vergangenheit handelt es sich beim SV St.Märgen um eine Art „Angstgegner“. Vor allem aber lag die Brisanz dieser Partie darin, dass sich der Tabellendrittletzte und der Tabellenvorletzte direkt im Duell gegenüber standen.

 

Während der Gastgeber nach einer ganzen Reihe an Niederlagen mit dem Rücken zur Wand stand, begann der FCL selbstbewusst und mit viel Druck nach vorne. Aufgrund der Abwesenheit der beiden „alten Hasen“ Matthias Haas und Martin Gautsch war Trainer Zeljko Cosic dazu gezwungen seine Hintermannschaft entsprechend umzubauen. Das Zusammenspiel funktionierte aber gleich sehr gut, so ergaben sich auch direkt die ersten guten Gelegenheiten für den FCL, der langsam aber sicher die Kontrolle über die Partie übernahm. Diese Überlegenheit konnte man nach einer guten halben Stunde dann zur Führung nutzen, nach seinem Dreierpack gegen Öfingen markierte der neue Torjäger Tim „Rüde“ Rüdiger sein nächstes Tor für den FCL. Da in dieser Phase vom Gastgeber nicht allzu viel Gegenwehr kam ging es mit diesem Vorsprung in die Pause.

 

Nach Wiederanpfiff änderte sich an der Lenzkircher Überlegenheit zunächst nicht viel. Nur drei Minuten nach dem Seitenwechsel konnte man sogar ein weiteres Tor nachlegen und auf 0:2 erhöhen, diesmal bewies Routinier Andreas „Messi“ Morath seinen Torriecher.  In der Folge schaltete man einen Gang herunter und ließ dem Gastgeber mehr Freiräume. Allerdings konnte der SV St.Märgen damit nicht allzu viel anfangen, im Gegensatz dazu setzte Tim „Rüde“ Rüdiger nach ca.80 Minuten einen Weitschuss an die Latte. Dies war jedoch nur der Auftakt zu einer enorm hektischen und spannenden Schlussphase, in der der FCL es verpasste für die Entscheidung zu sorgen. So gelang dem Gastgeber nach einem Pfostenschuss in der 87.Minute der Anschlusstreffer, was für große Nervosität bei den Lenzkirchern sorgte. Spätestens in der 90.Minute hätte man den Sack zu machen müssen, doch unglaublicherweise verschoss man den dritten Elfmeter in Folge. So bliebe es bei 5 Minuten Nachspielzeit bis zum Ende knapp, die Erleichterung nach Abpfiff war entsprechend groß.

 

Mit 3 Siegen aus den letzten 4 Spielen schafft der FCL nun endlich den Anschluss an das gesicherte Tabellenmittelfeld und springt auf Platz 12. Wie eng es in dieser Tabellenregion zugeht zeigt sich darin, dass zwischen dem 7.und dem 14.Tabellenplatz gerade einmal 4 Punkte liegen. Nächsten Sonntag empfängt der FCL nun mit der SG Riedöschingen/Hondingen die Überraschungsmannschaft der Saison, die als Aufsteiger momentan die Tabelle der Kreisliga A2 anführt.

 

Es spielten:

 

T.Ganter, I.Kurdic, T.Seeger (85. J.Schellbach), H.Juchum, E.Wallner, M.Jägler, P.Uhlmann, R.Teixeira, J.Veit, A.Morath,(55. J.Dresel) T.Rüdiger

 

Tore: 0:1 (36. T.Rüdiger), 0:2 (48. A.Morath), 1:2 (87.)

 

 

+++ Zweite muss sich in Spezialbesetzung geschlagen geben  +++

 

SV St.Märgen 2 - FC Lenzkirch 2:                       5:2

 

Damit das Spiel der Zweiten in St.Märgen überhaupt stattfinden konnte, waren wieder einmal eine Menge Organisationstalent und Einsatzbereitschaft gefragt. Aufgrund der Abwesenheit von etlichen Stammkräften war das Trainerteam rund um Matthias Rombach zu Kreativität gezwungen. Es galt gleich 5 Spieler aufzutreiben, die normalerweise nicht mehr regelmäßig die Fußballschuhe schnüren.

 

So war es nicht verwunderlich dass die Mannschaft eine gewisse Zeit brauchte um sich zu finden. Dafür benötigte man knapp eine halbe Stunde, in dieser Zeit konnte der Gastgeber zunächst das 1:0 erzielen und wenig später auf 2:0 erhöhen. Vor der Pause noch kam man aber durch Kapitän Christian Strübe zum Anschlusstreffer.

 

Im zweiten Abschnitt entwickelte sich dann ein Spiel auf Augenhöhe. Durchaus verdient schaffte der FCL dann sogar den Ausgleich, was in dieser zusammengewürfelten Besetzung sehr hoch anzurechnen ist. In der Schlussphase gingen der Zweiten dann aber immer mehr die Kräfte aus. Deshalb konnte der Gastgeber die Partie noch drehen und in der Summe etwas zu hoch gewinnen.

 

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle den 5 Spielern Ulf Seeger, Manuel Bednarz, Mark Bauer, Torben Schulz und Nico Jägler, ohne die das Spiel hätte abgesagt werden müssen.

 

Es spielten:

 

P.Jägler, N.Jägler (81. M.Schelb), A.Krajniak, M.Bauer, M.Rombach, C.Strübe, A.Karcher, M.Burchartz (69. T.Schulz), M.Bednarz, U.Seeger

 

Tore: 1:0 (12.), 2:0 (23.), 2:1 ( 38. C.Strübe), (71. M.Bednarz), 3:2 (75.), 4:2 (84.), 5:2 (87.)

 

 

Vorschau:

 

Sonntag, 23.10.2016:

 

FC Lenzkirch 1 - SG Riedöschingen/Hondigen 1                  15:00 Uhr

FC Lenzkirch 2 - SG Riedöschingen/Hondigen 2                 13:15 Uhr

 

 

10.Spieltag: Kreisliga A2 Schwarzwald Herren

 

+++ FCL mit hohem Heimsieg +++

 

FC Lenzkirch  1– SV Öfingen 1:             5:0

 

Ganz gut mitgespielt hatte man bei der Niederlage am Sonntag in Bräunlingen. Da Fussball aber bekanntlich ein Ergebnissport ist, galt es jetzt diesen Punkten hinterherzujagen und in der Tabelle aufzuschließen. Mit dem Sv Öfingen erwartete man einen als kampfstark bekannten Gegner, der immer wieder für positive wie negative Überraschungen zu haben ist.

 

Von Beginn weg konnte man unter dem Flutlicht des Kunstrasenplatzes dominant aufspielen. Diese Dominanz wurde mit fortschreitender Spieldauer größer und größer. Nach einem Eckstoß erzielte dann Julian Veit per Kopf den vielumjubelten Führungstreffer. Das Trainerteam forderte nun höchste Aufmerksamkeit, da man nach eigenen Toren in letzter Zeit postwendend wieder den Ball aus dem eigenen Tor holen musste. Diese Forderung zeigte Wirkung, denn aktiv spielte man weiter munter nach vorne und konnte durch einen satten Volleyschuss in Person von Tim Rüdiger sogar nachlagen. Auch mit dem zwei Tore Vorsprung zeigte man sich nicht zufrieden. Nach einem langen Ball über die allgemein wackelige Öfinger Defensive war es wiederum Tim Rüdiger, der mit einem gefühlvollen Heber dem Gästeschlussmann keine Chance lies. Als sich die Gäste dann in die Pause zu retten schienen, konnte Julian Veit kurz vor jener Halbzeit mit einem sehenswerten Schlenzer aus knapp 25 Meter schon die Vorentscheidung erzielen. Mit 4:0 ging es dann in die Pause. Eine erste Halbzeit ganz nach dem Geschmack des verzückten FcL- Anhangs.

 

Ein bisschen ruhiger ging man es dann nach der Pause an, jedoch ohne den Gästen zu viele Spielanteile zu geben. Als man dann aber Mitte des zweiten Durchgangs nochmal einen Nadelstich setzte, war man erneut erfolgreich : Nach schönem Steilpass von Rafael Teixeira flankte Julian Veit den Ball schulbuchartig auf Tim Rüdiger und dieser markierte in starker Seitenlage artistisch seinen dritten Treffer an diesem Tage. In der Folge spielte man die Führung souverän aus und hätte nach einem Lattentreffer von Moriz Jägler sowie dem daraus folgenden Abpraller sogar fast noch das halbe dutzend voll gemacht. So aber blieb es in dieser fairen Begegnung bei den fünf Treffern für das Heimteam. Ein schöner Abend auch für die Lenzkircher Defensive, die Saisonübergreifend nach 19 Pflichtspielen wieder einmal ohne Gegentor blieb.

 

Nachdem nun schon dritten Heimsieg in dieser Saison gilt es nun auch auswärts mehr zu punkten. Am Samstag geht es beim Abstiegskrimi zum SV St.Märgen. Wer den FcL verfolgt, kann sicher zustimmen, dass dies meist besondere und auch sehr umkämpfte Spiele sind. Wir freuen uns daher über jeden Mitfahrenden, der uns bei diesem wichtigen Spiel unterstützt. Die Mannschaft wird diese Aufgabe selbstbewusst angehen, wenngleich die Lage immer noch brenzlig ist und man sich dessen bewusst ist.

 

Es spielten :

 

T.Ganter –E. Wallner, I.Kurdic, M.Haas, H.Juchum – M.Jägler, P.Uhlmann , J.Veit – R.Teixeira (T.Seeger (70.) ) , T. Rüdiger , T.Bauer ( A.Morath (70.))

 

Tore : 1:0 J.Veit (9.) , 2:0 T.Rüdiger (13.) , 3:0 T.Rüdiger (17.) , 4:0 J.Veit (44.) , 5:0 T.Rüdiger (66.)

 

 

9.Spieltag: Kreisliga A2 Schwarzwald Herren

+++ FCL kann nicht nachlegen +++

 

FC Bräunlingen 1 – FC Lenzkirch 1:            2:1

 

Nach dem wichtigen Sieg gegen die direkte Konkurenz aus Göschweiler fuhr man zu einem ordentlich aufspielenden Spitzenteam aus Bräunlingen. Erst vor wenigen Monaten spielte man im Rahmen des letzten Spieltages der alten Saison in Bräunlingen auswärts. Damals war man schon gerettet und konnte unbeschwert aufspielen und einen Punkt entführen. Das Duell heuer stand unter komplett anderen Vorzeichen: Beide Teams kämpfen um wichtige Punkte zum erreichen Ihrer Ziele.

 

Die Devise von Lenzkirchs Trainer Zelko Cosic war vom Start weg zu sehen. Aus einer sicheren Defensive heraus wenig zu lassen und mit Gegenzügen gefährlich werden. Trotz eher defensivem Auftreten konnte man teils aussichtsreiche Abschlüsse der Hausherren nicht verhindern. Torhüter Tobias Ganter hatte bei Dauerregen trotzdem den absoluten Überblick und zeigte sich gut aufgelegt. Man selbst schaffte es nicht die wenigen Kontergelegenheiten auszuspielen, stattdessen suchte man häufig voreilig den Schuss aus der Distanz.Torlos ging es somit in die Kabine.

 

Nach der Pause wechselte man die Seiten, jedoch aber nicht die Spielanteile. Bräunlingen drängte immer mehr und näherte sich mit seinen Abschlüssen immer mehr dem Gästetor an. In der 63. Passierte dann das, was sich die letzten Minuten einfach angedeutet hatte. Der FcL nun absolut zurecht in Rückstand. Schön zu sehen dann aber wie die Mannschaft nicht den Kopf hängen lies und die Flucht nach vorne ergriff. Nach einem perfekten Freistoss von Moritz Jägler aus dem Halbfeld hilt Stürmer Tim Rüdiger den Kopf hin und markierte Saisontreffer Nr.2 . Jetzt muss man nach dem bisherigen Spielverlauf eigentlich Aufschub bekommen und mit Punkten nach Hause fahren. Anstatt dessen lies man sich leider erneut hintenrein drängen und kassierte ärgerlicherweise noch den späten Siegtreffer des Fc Bräunlingen. In den letzten 10 Minuten hatte man nochmal etwas Aufwind, konnte aber gute Ausgangsposition nicht optimal Ausspielen und fuhr somit auf tiefem Bräunlinger Geläuf eine knappe Auswärtsniederlage nach Hause.

Auswärtsspiele bei Spitzenteams sind extrem knifflig. Man war zwar deutlich unterlegen, lieferte aber immerhin einen Fight. In der Situation des FcL wäre ein unterwarteter Sieg gegen solch ein Team natürlich Gold Wert, vor allem da man Spiele gegen solche Gegner niemals im voraus abschenken darf. Das haben die FcL’er heute auch nicht getan und können sicherlich entäuscht, jedoch auch mit erhobenen Hauptes dem wichtigen Mittwochssspiel gegen Öfingen entgegenblicken.

 

Es spielten :


T.Ganter –E. Wallner, Z.Cosic (23. R.Teixeira), M.Gautsch , I.Kurdic – M.Jägler,M. Haas , J.Veit – P.Uhlmann , T.Rüdiger , A.Morath ( 54. H.Juchum)

 

Tore : 1:0 (63.) , 1:1 T.Rüdiger (71.) , 2:1 (80.)

 

Fc Bräunlingen 2 – Fc Lenzkirch 2:         4:0

 

 

 

8.Spieltag: Kreisliga A2 Schwarzwald Herren

 

+++ FCL setzt wichtiges Lebenszeichen +++
 
FC Lenzkirch 1 – SV Göschweiler 1:          4:3
 
Nach dem punktetechnisch schwachem Start in die neue Saison empfing man zur Wiesn-Zeit die sehr unangenehm zu spielenden Göschweiler. Ein Sieg ist daher in der Lage vom FcL schon unabdingbar, will man den Anschluss an das Tabellenmittelfeld nicht verlieren. Letztes Jahr holte man aus diesen beiden spielen 6 Punkte gegen den SVG, darunter ein 5:4 in Göschweiler. Ein Zeichen dafür, dass beide Mannschaften defensiv nicht die sichersten sind.
 
Das Spiel begann ohne große Anlaufphase gleich mit offensive Aktionen auf beiden Seiten. Schon nach gut 10. Minuten mussten die Göschweiler ihren Torwart wechseln nachdem dieser sich verletzte. In der 19. Minute konnte Moritz Jägler durch einen strammen Distanzschuss herausfinden, warum dieser nur Ersatztorwart ist, denn der Ball ging nicht unhaltbar relativ zentral ins Tor. Wer jetzt glaubte, dass der FCL sich nun sicherer und gestärkt präsentiert, sah sich aber leider getäuscht. Postwendend fing man sich direkt nach dem Anstoss schon den Ausgleich. Sehr wichtig war der Führungstreffer von Tim Rüdiger in der 34. Minute, der dem vielversprechendem neuen Stürmer hoffentlich viel Selbstbewusstsein für die weitere Saison gibt. So ging man mit 2:1 in die Pause. Auch ein höheres Ergebnis wäre möglich gewesen, in Angesicht das Matthias Haas alleine vor dem Torwart vergab und Rafael Teixeira noch den Pfosten traf. Auch die Göschweiler waren häufiger in guter Abschlussposition.
 
In altbekannter FCL- Manier bekam man ziemlich früh nach der Pause ein frühes Gegentor (46.), dass einem jegliche Sicherheit nahm. Das Spiel wurde immer zerfahrener und kleinere Nickligkeiten ergaben sich. Als man dann auch noch den Rückstand in der 71. Minute bekam, deutete sich eine weitere unnötige, zeitgleich auch verheerende Niederlage an. Wichtig war jetzt das Team aufzurichten. Dies gelang dem Lenzkircher Trainer Zeljko Cosic auch mit Spielerwechseln, die neuen Druck herstellten. Große Möglichkeiten konnte man sich leider nicht heraus spielen, eher zufällig tauchte dann Tim Rüdiger alleine vor dem  Göschweiler Tor auf, doch die hervorragende Möglichkeit konnte per Lupfer nicht genutzt werden.Ein bisschen Pech hatte man dann auch noch, als man aus guter Schussposition dass zweite mal am Tag am Alu scheiterte. In der absoluten Schlussphase befahl dann der Trainer Andreas „Messi“ Morath ganz vor in den Sturm, dieser wurde dann auch umgehend nach einem Traumpass von Martin Gautsch perfekt bedient und sicherte dann zumindest den ausgleich mit einem überlegten Abschluss. Doch das Unentschieden ist fast zu wenig angesichts der Tabellensituation. Und so wollte es das Schicksal,  das der FcL auch noch in Person von Matthias Haas den Siegtreffer erzielen konnte. Nachdem M.Haas in der ersten halbzeit noch alleine vor dem Tor scheiterte, legte der Routinier nun ganz überlegt und abgezockt den Ball am Torwart vorbei zum unfassbar wichtigen 4:3.
 
Nachdem man die vorherigen Wochen zu wenig Punkte geholt hat, für teils eigentlich passablen Leistungen, bekam man nun ein wenig ausgleichende Gerechtigkeit.Denn ein gutes Spiel des FCL war es mit Sicherheit nicht.  Man warf am Ende dann noch alles nach vorne und zeigte Willen zurückzukommen, jedoch kann man sich heute der sehr mäßien Vorstellung wegen glücklich ob der wichtigen 3 Punkte schätzen. Gegen Bräunlingen wird man besser Spielen müssen um eine realistische Chance auf Punkte zu haben.
 
Es spielten:
 
T.Ganter , E. Wallner (A. Morath 78.) ,I. Kurdic (M. Manneh 81.) , M.Gautsch , H. Juchum (J.Dresel 46.), M. Haas, M.Jägler , P.Uhlmann (T.Seeger 67.), J.Veit  , R. Teixeira  , T. Rüdiger
 
Tore :  1:0 M. Jägler (19.) , 1:1  (20.) , 2:1  Tim Rüdiger (34.) , 2:2 (46.) , 2:3 (71.) , 3:3 A. Morath (87.), 4:3 M.Haas (89.)
 
 
 

7.Spieltag: Kreisliga A2 Schwarzwald Herren

 

+++ FCL tritt weiterhin auf der Stelle +++

 

FC Lenzkirch 1 – DJK Donaueschingen 2:                        0:2

 

Nach einer weiteren Niederlage auswärts in Hüfingen war der FCL mittlerweile auf den Drittletzten Tabellenplatz abgerutscht. Es galt also mehr denn je endlich einmal wieder Punkte einzufahren.

 

Dementsprechend konzentriert versuchte man in die Partie zu starten, denn gegen die Gäste aus Donaueschingen würde es wohl schwer genug werden etwas zu holen. Der Gast, der durch einen guten Saisonstart auf dem 3.Tabellenplatz steht, agierte jedoch ebenfalls unerwartet zurückhaltend. So entwickelte sich ein Spiel ohne große Höhepunkte, eine schwere Kost für alle Zuschauer, denn Aktionen in Tornähe waren die absolute Mangelware. Dementsprechend ging der Spielstand von 0:0 zur Pause völlig in Ordnung.

 

Nach dem Seitenwechsel änderte sich an diesem Bild sehr wenig, keine der beiden Mannschaften erhöhte das Risiko und so hofften beide wohl auf einen Fehler des Gegners. Nach einer guten Stunde Spielzeit unterlief dem FCL der erste Fehler, nach einem Zweikampf im Sechzehner entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß für Donaueschingen. Zur Ernüchterung der FCL-Anhänger konnten die Gäste den Elfmeter zur etwas unverdienten Führung nutzen. So waren die Lenzkircher erneut wie so oft wieder gezwungen einem Rückstand hinter her zu laufen und mehr Risiko zu gehen. Leider wurden die Offensivbemühungen nicht mehr mit dem Ausgleich belohnt, stattdessen entschieden die Gäste die Partie quasi mit dem Schlusspfiff mit dem Treffer zum 2:0.

 

Der FCL taumelt damit immer weiter dem Tabellenende entgegen und kann die Negativserie nicht beenden. Dringend benötigt wird nun ein Erfolgserlebnis, die nächste Gelegenheit dazu bietet sich nächsten Sonntag beim Heimspiel gegen den SV Göschweiler, der sich momentan ebenfalls im Tabellenkeller befindet.

 

Es spielten:

 

T.Ganter, I.Kurdic, M.Gautsch (53. H.Juchum), Z.Cosic (53. J.Veit), E.Wallner, M.Haas, M.Jägler (73. T.Seeger), R.Teixeira, P.Uhlmann, J.Dresel, T.Rüdiger

 

Tore: 0:1 (66.), 0:2 (90.)

 

 

+++ Zweite erkämpft sich einen Punkt +++

 

FC Lenzkirch 2 – DJK Donaueschingen 3:                        3:3

 

Nach einem furiosen Saisonstart musste die Zweite letzte Woche in Hüfingen die erste Saisonniederlage einstecken. Das Ziel war es deshalb gegen Donaueschingen wieder in die Erfolgsspur zurück zu finden.

 

Die Anfangsphase des Spiels gehörte allerdings ganz klar dem Gast. Nachdem die Gäste zunächst zwei sehr gute Chancen liegen ließen, konnten sie in der 21.Spielminute verdient in Führung gehen. Der FCL fand bis zur Halbzeit keine Mittel gegen die Offensivkräfte aus Donaueschingen, ein Lattentreffer und ein verschossener Elfmeter waren die nächsten guten Gelegenheiten. Kurz vor der Pause konnte der Gast schließlich verdient auf 2:0 erhöhen.

 

In der zweiten Hälfte zeigte sich jedoch ein ganz anderes Bild. Dem frühen Anschlusstreffer durch Andreas Veit folgte nur 5 Minuten später der umjubelte Ausgleich durch Andreas „Messi“ Morath. Diesen Spielstand konnte man allerdings auch nur 5 Minuten halten, dann schlugen die Gäste per Weitschuss mit dem 2:3 zurück. In der Schlussphase bewies die Zweite aber nochmal Moral und wurde dafür nach einer schönen Vorarbeit von Steffen Manz durch Gibi „Casa“ Kondire mit dem Treffer zum 3:3 belohnt.

 

Mit 10 Punkten aus 5 Spielen steht die Zweite damit aktuell auf dem 3.Tabellenplatz, mit nur einem Punkt Rückstand auf den Tabellenführer.

 

Es spielten:

 

P.Jägler, A.Veit, M.Manneh, A.Krajniak, J.Schellbach, C.Strübe (78. D.Vogel), M.Rombach, A.Karcher (46. G.Kondire), A.Morath (46. S.Klatte), S.Manz, M.Burchartz

 

Tore: 0:1 (18.), 0:2 (42.), 1:2 (49. A.Veit), 2:2 (54. S.Manz), 2:3 (59.), 3:3 (80. G.Kondire)

 

 

Vorschau:

 

Sonntag, 02.10.2016:

 

FC Lenzkirch 1 – SV Göschweiler 1                           15:00 Uhr

FC Lenzkirch 2 – SV Göschweiler 2                          13:15 Uhr

 

 

6.Spieltag: Kreisliga A2 Schwarzwald Herren

 

+++ FCL muss den nächsten Rückschlag hinnehmen +++

 

FC Hüfingen 1 - FC Lenzkirch 1:                        4:1

 

Nach zwei Niederlagen in Folge wollte der FCL in Hüfingen endlich wieder einmal punkten. Dazu schickte Trainer Zeljko Cosic dieselbe Elf ins Rennen, die unter der Woche am Mittwoch gegen den SV Mundelfingen trotz guter Leistung unglücklich verloren hatte.

 

Bei heftigem Regen fanden die beiden Mannschaften auf dem tiefen Hüfinger Geläuf nur langsam in die Partie. Passend zur momentanen Pechsträhne der Lenzkircher landete der Ball nach der ersten gefährlichen Aktion der Gastgeber gleich im Tor. Somit lief man ab der 10.Spielminute wieder einmal einem Rückstand hinterher und war daher gefordert etwas mehr Risiko zu gehen. In der Folge arbeiteten sich die Lenzkircher immer besser in das Spiel hinein, bei zwei aussichtsreichen Offensivaktionen entschied der Schiedsrichter jeweils auf Abseits. Der nächste Nackenschlag kam zu einem psychologisch höchst ungünstigen Moment, nur wenige Minuten vor der Halbzeitpause konnte der FC Hüfingen seinen Vorsprung auf 2:0 ausbauen.

 

Nach Wiederanpfiff war der FCL also mehr denn je gefordert, nur mit einem schnellen Anschlusstreffer könnte man sich nun die Chance auf Punkte weiterhin offen halten. Der Wille die Partie doch noch zu drehen war den Lenzkirchern nun deutlich anzusehen, die logische Konsequenz war der Anschlusstreffer zum 2:1 durch Zeljko Cosic nach einem Eckball nach etwas weniger als einer Stunde Spielzeit. Jetzt stand die Partie auf der Kippe, während der Gastgeber kaum noch aus der eigenen Defensive heraus kam, erspielte sich der FCL eine gute Chance nach der anderen. Nach einem Foul im Sechzehner entschied der Unparteiische dann in der 62.Spielminute auf Elfmeter für den FCL, zur großen Ernüchterung der mitgereisten Anhänger konnte dieser allerdings (wie auch gegen Mundelfingen) erneut nicht verwandelt werden. So kam es wie es kommen musste, der Gastgeber entschied mit einem Doppelpack (66.+70.Spielminute) die Partie endgültig für sich.

 

Damit muss der FCL nach der bitteren Heimniederlage gegen Mundelfingen den nächsten Rückschlag hinnehmen. Mittlerweile steht man mit nur 4 Punkten aus den ersten 6 Spielen auf Tabellenplatz 14. Nun gilt es alle Kräfte zu bündeln um gemeinsam den Ausweg aus diesem Abwärtsstrudel zu finden. Dass man dazu in der Lage ist, hat man in den vergangenen Spielzeiten schon des Öfteren bewiesen.

 

Es spielten:

 

T.Ganter, I.Kurdic, M.Gautsch, Z.Cosic (87.T.Seeger), H.Juchum, E.Wallner, M.Haas, M.Jägler, R.Teixeira (65. T.Bauer), J.Veit, T.Rüdiger

 

Tore: 1:0 (10.), 2:0 (42.), 2:1 (54. Z.Cosic), 3:1 (66.), 4:1 (70.)

 

 

 

+++ Siegesserie der Zweiten reißt in Hüfingen +++

 

FC Hüfingen 2 - FC Lenzkirch 2:                        3:1

 

Nach einem perfekten Saisonstart mit drei Siegen aus drei Spielen wollte sich die Zweite mit einem weiteren Sieg an der Tabellenspitze festsetzen.

 

Der Anfang der Partie verlief aber alles andere als gut, bereits nach 3 Minuten geriet man in Rückstand. Der FCL tat sich schwer in das Spiel zu finden, vor allem auch weil der tiefe Hüfinger Rasenplatz kein Vergleich zum gewohnt geraden Kunstrasenplatz in Lenzkirch ist. So fing man sich nach einer guten halben Stunden den zweiten Gegentreffer ein, der allerdings noch vor der Pause in Person von Andreas „Messi“ Morath egalisiert werden konnte.

 

Im zweiten Abschnitt hielt man das Spiel dann sehr lange offen, mit nur einem Tor hätte man jederzeit ausgleichen können. Das gelang jedoch nicht, im Gegensatz dazu entschied der Gastgeber mit dem Treffer zum 3:1 in der 74.Spielminute die Partie für sich.

 

Die Zweite muss also ihre erste Saisonniederlage einstecken, steht allerdings immer noch auf einem guten 3.Tabellenplatz. Diesen gilt es nun entsprechend zu verteidigen.

 

Es spielten:

 

P.Jägler, A.Veit, M.Manneh, A.Krajniak, J.Schellbach, P.Uhlmann (78. P.Rombach), C.Strübe, J.Dresel (62. M.Rombach), G.Kondire, A.Morath, M.Burchartz (46. S.Klatte)

 

Tore: 1:0 (3.), 2:0 (31.), 2:1 (38. A.Morath), 3:1 (74.)

 

Vorschau:

 

Sonntag, 25.09.2016:

 

FC Lenzkirch 1 – DJK Donaueschingen 2                                15:00 Uhr

FC Lenzkirch 2 – SPIELFREI         

 

 

 

5.Spieltag: Kreisliga A2 Schwarzwald Herren

 

+++ FCL verliert trotz größter Überlegenheit +++

 

FC Lenzkirch 1 – SV Mundelfingen 1:                        0:1

 

Nachdem man vergangenen Sonntag beim FC Pfohren aufgrund einer relativ schwachen Leistung keine Punte mitnehmen konnte, sollten im Heimspiel unter der Woche gegen den Tabellennachbarn SV Mundelfingen die nächsten Zähler her.

 

Trotz der Ansetzung dieses Spieles auf Mittwochabend konnte Trainer Zeljko Cosic auf alle Spieler seines Kaders zurückgreifen. Von Anfang an machte der FCL klar, dass die drei Punkte unter Flutlicht auf dem heimischen Kunstrasen in Lenzkirch bleiben sollten. Nach einem guten Vorstoß über die rechte Seite traf der aufgerückte Außenverteidiger Harald „Harry“ Juchum bereits in der ersten Minute den Pfosten. In der Folge zeigte sich der Gast vom sicheren Auftreten der Lenzkircher Elf sichtlich beeindruckt, nach etwas mehr als einer Viertelstunde wusste man sich nur noch mit einem Foulspiel im Sechzehner zu helfen. Leider vergab der FCL auch diese Chance und verschoss den fälligen Elfmeter. Bis zur Pause hin warteten die Lenzkircher Fans trotz bester Gelegenheiten vergebens auf die längst überfällige Führung, kurz vor dem Halbzeitpfiff schoss Matthias Haas freistehend vor dem Torwart am Gehäuse vorbei.

 

Im zweiten Abschnitt änderte sich nicht viel an der klaren Überlegenheit der Lenzkircher, die Gäste schafften es nur äußerst selten für Entlastung zu sorgen. Doch nachdem auch die nächsten beiden Großchancen zur Führung in der 58. und 65.Spielminute abermals vergeben wurden, wurden die Bedenken der FCL-Anhänger immer größer, denn das Spiel stand immer noch 0:0 und war somit weiterhin für alles offen. Leider bewahrheiteten sich diese Bedenken, denn nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung war es der SV Mundelfingen der den einzig richtig gefährlichen Konterversuch knapp eine Viertelstunde vor Schluss zur völlig unverdienten Führung nutzte. In der Schlussphase versuchte der FCL nochmal alles, mit taktischen und personellen Wechseln rannte man wütend ein ums andere Mal an. Einige Gelegenheiten ergaben sich noch, doch passend zum Spielverlauf konnte keine dieser mehr zum Ausgleich genutzt werden.

 

So steht der FCL am Ende eines phasenweise sehr guten Spiels mit leeren Händen da. „Wer die Tore vorne nicht macht, bekommt sie hinten“, das mussten die Lenzkircher Spieler gegen Mundelfingen auf sehr bittere Art und Weise erfahren. Nun gilt es diesen Rückschlag so schnell wie möglich zu vergessen und im nächsten Auswärtsspiel beim FC Hüfingen endlich wieder einmal zu punkten. Ansonsten könnte der Blick in das untere Tabellendrittel schnell wieder zur ungeliebten Gewohnheit werden.

 

Es spielten:

 

T.Ganter, I.Kurdic, M.Gautsch, Z.Cosic, H.Juchum, E.Wallner (69. T.Bauer), M.Haas, M.Jägler, R.Teixeira, J.Veit (86. J.Veit), T.Rüdiger

 

Tore: 0:1 (75.)

 

+++ Zweite gewinnt auch ihr drittes Spiel  +++

 

FC Lenzkirch 2 – SV Mundelfingen 2:                        7:0

 

Nachdem am Mittwoch das Spiel der ersten knapp und auch recht unnötig verloren wurde, begegneten sich nun die beiden Reserveteams am Donnerstag-Abend im Lenzkirch ATMOS Stadion.

 

Schon zu Beginn konnte man die deutlich bessere Technik und Spielanlage beim FCL 2 sehen. Mundelfingen 2 hielt zu Beginn noch kämpferisch dagegen, konnte aber schon in der Anfangsphase gute Situationen des Gastgebers nicht verhindern. Leider ließ man diese guten Ausgangsposition durch ungenaue letzte Pässe oder ausbaufähige Abschlüsse ungenutzt. Erst nach 20 Minuten konnte nach Hereingabe von Jakob Dresel das erste Tor durch Thomas „Tomba“ Bauer erzielt werden. In der Folge verpasste man es trotz weiterer Chancen nachzulegen, was angesichts der Feld Überlegenheit kaum zu fassen ist. Erst kurz vor der Pause erzielten Andreas Veit und Jakob Dresel die Tore 2 und 3, die den schlecht aufgelegten Mundelfingern jetzt auch moralisch den Stecker gezogen haben.

 

Nach der Pause verpasste man es konsequent weiterzuspielen, womit man ein absolutes Torfestival erreichen hätte können. Die Überlegenheit und der Unterschied in der Qualität der beiden Mannschaften waren aber so eklatant groß, dass man trotz teilweise lässiger Spielweise zu mehreren Großchancen kam. Nach Toren von Modou Manneh und Gibi Kondire konnte man den Kräfteverhältnissen wieder ein Stückweit gerecht werden. Auch Andreas „Messi“ Morath und in der Nachspielzeit Christian Lewke durften sich in die Torschützenliste eintragen.

 

Der Start der zweiten ist somit mit 9 Punkten aus 3 Spielen maximal erfolgreich. Es gilt nun auch gegen deutlich besser aufgelegte Mannschaften diese Erfolgsserie aufrecht zu erhalten. Es ist jedoch für alle Verantwortlichen schön zu sehen wie sich die vielen jungen Spieler entwickeln und sich für höhere Aufgaben empfehlen wollen.

 

Es spielten:

 

Patrick Picht, Alexander Kranjak , Johannes Schellbach, Moduh Manneh (60. Gibi Kondire), Tim Seeger - Jakob Dresel (69. Christian Lewke), Christian Strübe , Andreas Veit, Patrick Uhlamann, Thomas Bauer , Andreas Morath (76. Andreas Morath)

 

1:0 Thomas Bauer (16.) ; 2:0 Andreas Veit (41.) ; 3:0 Jakob Dresel (44.) ; 4:0 Modou Manneh (48.) ; 5:0 Gibi Kondire (67.) ; 6:0 Andreas Morath (73.) ; 7:0 Christian Lewke (90+1.)

 

 

Vorschau:

 

Sonntag, 18.09.2016:

 

FC Hüfingen 1 - FC Lenzkirch 1                       15:00 Uhr

FC Hüfingen 2 - FC Lenzkirch 2                       13:15 Uhr

 

 

 

4.Spieltag: Kreisliga A2 Schwarzwald Herren

 

+++ FCL muss sich in Pfohren geschlagen geben +++

 

FC Pfohren - FC Lenzkirch 1:                        3:0

 

Nach dem ersten Dreier der Saison gegen Gündelwangen war die Devise im Auswärtsspiel gegen den FC Pfohren zumindest einen Punkt mitzunehmen. Beim Personal konnte Trainer Zeljko Cosic dabei aus dem Vollen schöpfen, die Urlaubszeit neigte sich bekanntlich langsam dem Ende zu.

 

Die Partie kam nur sehr schleppend in Fahrt, beide Mannschaften waren zunächt einmal darauf fokusiert sicher in der Defensive zu stehen und keine Fehler zuzulassen. Umso ärgerlicher war es dann, dass der Gastgeber mit der ersten gefährlichen Torchance direkt in Führung gehen konnte. Fortan lief man also einem Rückstand hinterher, gegen die auf Konterspiel spezialisierten Pfohrener musste der FCL aber höllisch aufpassen nicht zu früh zu sehr „aufzumachen“. So spielte man bis zum Pausenpfiff noch etwas abwartend weiter, mit dem Spielstand von 1:0 ging es dann auch in die Kabine.

 

Nach Wiederanpfiff wurde die Marschroute der Lenzkircher logischerweise immer offensiver, man musste versuchen so schnell wie möglich zum Ausgleich zu kommen. Der nächste Rückschlag lies aber nicht sehr lange auf sich warten, gleich nach Wiederanpfiff konnte der FC Pfohren seinen Vorsprung mit der ersten gefährlichen Kontergelegenheit auf 2:0 erhöhen. Der FCL erhöhte nun noch einmal das Risiko, wurde dafür allerdings nicht mehr belohnt. Im Gegensatz dazu, entschied der Gastgeber nach etwas mehr als einer Stunde mit dem dritten Treffer das Spiel. In der Schlussphase plätscherte die Partie dann langsam den Schlusspfiff entgegen, der Sack war mit dem 3:0 zugemacht.

 

Damit muss der FCL die zweite Saisonniederlage hinnehmen und reiht sich damit in der unteren Tabellenhälfte auf dem 12.Tabellenplatz ein. Um aus dieser ungeliebten Tabellenregion wieder heraus zu kommen, sollte im nächsten Heimspiel am Mittwoch gegen den punktgleichen SV Mundelfingen bestenfalls der zweite Saisonsieg her.

 

Es spielten:

 

T.Ganter, H.Juchum, I.Kurdic, Z.Cosic, P.Burchartz (4. T.Seeger), E.Wallner, M.Haas, M.Jägler, R.Teixeira, J.Veit, T.Rüdiger

 

Tore: 1:0 (13.), 2:0 (46.), 3:0 (66.)

 

 

 

+++ Zweite gewinnt auch das nächste Spiel +++

 

FC Pfohren 2 - FC Lenzkirch 2:                        2:3

 

Nach einem furiosen Auftaktsieg im Derby gegen Gündelwangen wollte die Zweite in Pfohren unbedingt nachlegen, um sich in der oberen Tabellenhälfte festzusetzen.

Mit der Reserve des FC Pfohren wartete diesmal aber ein sehr viel besserer Gegner als noch eine Woche zuvor, trotzdem kam der FCL gleich zu den ersten Chancen. Mit einer der ersten Gelegenheiten konnte Gibi „Casa“ Kondire die Zweite gleich in Führung bringen. Allerdings hielt dieser Vorsprung nur knapp 10 Minuten, dann konnte der Gastgeber wieder ausgleichen. Der FCL versuchte in der Folge das Heft in die Hand zu nehmen und kam noch vor der Pause zum wichtigen zweiten Treffer durch Patrick Uhlmann.

Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild wie in Abschnitt 1, der FC Pfohren konnte mit einem Elfmeter zum 2:2 ausgleichen. Nun war das Spiel wieder völlig offen, doch wieder war es der FCL der zurück schlagen konnte. Diesmal bewies der erfahrene Stürmer Andreas „Messi“ Moraht seine Torjägerqualitäten und brachte damit die Lenzkircher wieder in Führung. Jetzt versuchte man den knappen Vorsprung mit Mann und Maus zu verteidigen, mit viel Entschlossenheit schaffte das die Zweite auch bis zum Schlusspfiff.

 

Die Zweite kann somit im zweiten Spiel den zweiten Sieg holen und setzt sich so an der Tabellenspitze fest.

 

Es spielten:

 

P.Picht, M.Manneh, A.Krajniak (80. P.Jägler), C.Lewke, M.Rombach, C.Strübe, J.Dresel (55. S.Manz), P.Uhlmann, M.Burchartz, G.Kondire, A.Morath (67. S.Klatte)

 

Tore: 0:1 (12. G.Kondire), 1:1 (23.), 1:2 (37. P.Uhlmann), 2:2 (54.), 2:3 (65. A.Morath)

 

 

 

Vorschau:

 

Mittwoch, 14.09.2016:

 

FC Lenzkirch 1 – SV Mundefingen 1                           19:30 Uhr

 

Donnerstag, 15.09.2016:

 

FC Lenzkirch 2 -  SV Mundelfingen 2                          19:30 Uhr

 

Sonntag, 18.09.2016:

 

FC Hüfingen 1 – FC Lenzkirch 1                                 15:00 Uhr

 

FC Hüfingen 2 – FC Lenzkirch 2                                 13:15 Uhr

 

 

 

3.Spieltag: Kreisliga A2 Schwarzwald Herren

 

+++ FCL fährt ersten Saisonsieg im Lokalderby ein +++

 

FC Lenzkirch 1 – SV Gündelwangen 1:                        3:1

 

Nachdem man im ersten Auwärtsspiel gegen den FC Bad Dürrheim 2 den ersten Punkt der neuen Saison einfahren konnte, sollte im Heimspiel gegen den SV Gündelwangen der erste Dreier folgen.

 

Während mit Julian Veit und Moriz Jägler zwei sehr wichtige Spieler vom Urlaub zurück gekehrt waren, musste Trainer Zeljko Cosic im Tor Tobias Ganter durch Patrick Picht ersetzen. Ansonsten versuchte sich der FCL ähnlich wie in Bad Dürrheim, unter der Regie von Spielertrainer Cosic in der Defensive wollte man über ein kompaktes Mittelfeld und der Sturmspitze Tim Rüdiger zum Erfolg kommen. Obwohl der Beginn der Partie relativ verhalten ausfiel, nahm das Spiel ab der 23.Minute langsam an Fahrt auf. Mit einer der ersten Torchancen konnte der FCL durch seinen neuen Torjäger Tim Rüdiger in Führung gehen. Die Vorarbeit dafür leistete Rafi Teixeira, der die Führung mit einem tollen Diagonalball in den Sechzehner vorbereitete. Leider hielt der Vorsprung nicht sehr lange, nach einem Freistoß konnte der Gast bereits 6 Minuten später mit einem Abstauber ausgleichen. So ging es mit einem Unentschieden in die Pause.

 

Im zweiten Abschnitt plätscherte das Spiel lange Zeit vor sich her, keine der beiden Mannschaften gelang es den nötigen Druck aufzubauen um das Spiel für sich zu entscheiden. Daher stellte der FCL nach etwas mehr als einer Stunde etwas um, Spielertrainer Cosic versuchte mit seiner langjährigen Erfahrung als Stürmer in der Offensive die notwendigen Akzente zu setzen. Mit zunehmender Spieldauer konnten sich die Lenzkircher in der Schlussviertelstunde dann auch immer mehr gefährliche Torchancen erarbeiten. Für diese Bemühungen wurde man kurz vor Schluss dann auch belohnt, Zeljko Cosic behauptete den Ball an der Sechzehnerkante gekonnt und setzte ihn mit einem satten Volleyschuss in den Winke. Für die endgültige Enscheidung sorgte dann Rafi Teixeira, der nach toller Vorarbeite seines Trainers zum 3:1 einschob.

 

Durch zwei tolle Aktionen gegen Ende des Spiels kann der FCL somit den ersten Dreier der Saison einfahren und gleichzeitig das erste Derby für sich entscheiden. Das nächste hitzige Spiel steigt dann am kommenden Sonntag, es geht auswärts gegen den FC Pfohren.

 

Es spielten:

 

P.Picht, I.Kurdic (76. T.Seeger), M.Gautsch, Z.Cosic, P.Burchartz, E.Wallner, M.Haas, M.Jägler, R.Teixeira, J.Veit (59. H.Juchum), T.Rüdiger

 

Tore: 1:0 (23. T.Rüdiger), 1:1 (29.), 2:1 (87. Z.Cosic), 3:1 (93. R.Teixeira)

 

 

 

+++ Zweite gewinnt ebenfalls gegen den SVG +++

 

FC Lenzkirch 2 – SV Gündelwangen 2:                        5:0

 

Das erste Saisonspiel für die Zweite versprach gleich ein interessantes zu werden, denn es handelte sich um ein Derby.

 

Mit vielen jungen Spielern an Bord versuchte man den Gegner mit hoher Laufbereitschaft und Kombinationsspiel gerecht zu werden. Knapp ein halbe Stunde verging bis der FCL durch den erfahrenen Knipser Andreas „Messi“ Morath in Führung gehen konnte. Nur fünf Minuten später legte der selbe Spieler per Strafstoß nach und baute damit den Vorsprung aus. So ging es mit einer 2:0 Führung in die Kabine.

 

Nach dem Seitenwechsel war es wieder Andreas „Messi“ Morath, der mit seinem dritten Tagestreffer so gut wie für die Entscheidung sorgte. Von allzu großer Gegenwehr von Seiten der Gündelwanger war nichts zu spüren, im Gegensatz dazu legte der FCL noch zwei weitere Tore nach. Der eingewechselte Routinier Sven Klatte schoss innerhalb von 7 Minuten zunächst das 4:0 und dann auch das 5:0 für die Lenzkircher. Danach schaltete der FCL einen Gang runter und spielte die Führung gekonnt runter.

 

Damit startet die Zweite im ersten Spiel mit einem hohen Sieg, dem nächste Woche beim FC Pfohren 2 ein weiterer folgen soll.

 

Es spielten:

 

P.Jägler, M.Manneh, A.Krajniak, A.Veit, M.Rombach, J.Schellbach, C.Strübe, J.Dresel (74. D.Vogel), A.Karcher (46. M.Burchartz), C.Strübe, C.Lewke (63. S.Klatte)

 

Tore: 1:0 (35. A.Morath), 2:0 (40. A.Morath FE), 3:0 (52. A.Morath), 4:0 (71. S.Klatte), 5:0 (78. S.Klatte)

 

 

Vorschau:

 

Sonntag, 11.09.2016:

 

FC Pfohren 1 – FC Lenzkirch 1                     15:00 Uhr

FC Pfohren 2 – FC Lenzkirch 2                   13:15 Uhr

 

 

 

2.Spieltag: Kreisliga A2 Schwarzwald Herren

 

+++ FCL holt auswärts den ersten Punkt +++

 

FC Bad Dürrheim 2 - FC Lenzkirch 1:                        1:1

 

Nachdem das erste Saisonspiel zu Hause gegen den Favoriten FC Neustadt trotz einer recht guten Leistung knapp verloren ging, war man im zweiten Spiel nun zu Gast bei der Reserve des FC Bad Dürrheim. Da diese in ihrem ersten Spiel 7 Tore! erzielen konnte, war unbedingt Vorsicht geboten.

 

Bei Temperaturen, die sich eigentlich nur an einem See oder im Schwimmbad aushalten lassen, machte sich der FCL also auf den Weg nach Bad Dürrheim. Aufgrund des heißen Wetters verlief der Beginn der Partie entsprechend langsam, die Mannschaften tasteten sich vorsichtig in das Spiel hinein. Aufgrund von personellen Engpässen half an diesem Tag der neue Trainer Zeljko Cosic höchstpersönlich aus, er versuchte mit seiner langjährigen Erfahrung Ordnung zu schaffen in der Lenzkircher Hintermannschaft. Dies funktionierte auch sehr gut, aus einer sicheren Defensive erspielte sich der FCL im ersten Abschnitt die besseren Chancen. Neuzugang Tim Rüdiger hatte die beste Gelegenheit zur Führung, freistehend vor dem Tor kam er aber nicht mehr richtig zum Abschluss. So stand es leistungsgerecht 0:0 zur Halbzeit.

 

Nach Wiederanpfiff gab es dann den ersten Rückschlag: Gerade erst eingewechselt erzielte der neue Gästespieler direkt die Führung für die Mannschaft von der Baar. Nun musste der FCL reagieren und das tat er auch. Nach einem tollen Pass von Tim „Ulf“ Seeger umkurvte Tim Rüdiger den gegnerischen Torwart, der sich dadurch nur noch mit einem Foul im Sechzehner zu helfen wusste. Den folgerichtigen Elfmeter versenkte der junge Rafael „Rafi“ Teixeira dann eiskalt und sorgte damit für den Ausgleich. Nun brach die letzte halbe Stunde an, beide Mannschaften hofften mit minimalem Aufwand doch noch zum glücklichen Sieg zu kommen. Im Großen und Ganzen blieben die Offensivbemühungen auf beiden Seiten aber letztlich zu harmlos. Damit kam es am Ende zu einer Punkteteilung, die auch so in Ordnung geht.

 

Der FCL kann somit den ersten Punkt der noch jungen Saison 2016/17 einfahren. Nächsten Sonntag wartet im Heimspiel gegen den SV Gündelwangen schon das erste Derby auf den FCL, bei dem sicherlich den ersten Sieg einfahren möchte. Zuvor geht es jedoch im Pokal bereits am Mittwochabend auswärts gegen den FC Weiler (Königsfeld).

 

Es spielten:

 

T.Ganter,  I.Kurdic, M.Gautsch (78. M.Manneh), Z.Cosic, P.Burchartz, E.Wallner, M.Haas, T.Seeger, R.Teixeira, P.Uhlmann (83. C.Strübe), T.Rüdiger

 

Tore: 1:0 (47.), 1:1 (63. R.Teixeira FE)

 

 

Vorschau:

 

Mittwoch, 31.08.2016:

 

FC Weiler 1 – FC Lenzkirch 1                               19:30 Uhr

 

Sonntag, 04.09.2016:

 

FC Lenzkirch 1 – SV Gündelwangen 1                    15:00 Uhr

FC Lenzkirch 2 – SV Gündelwangen 2                    13:15 Uhr

 

 

 

1.Spieltag: Kreisliga A2 Schwarzwald Herren

 

+++ FCL muss sich dem Favoriten geschlagen geben +++

 

FC Lenzkirch 1 – FC Neustadt 2:                        0:2

 

Nach der letzten Saison 2015/16 mit viel Licht in der Hinrunde, aber genau so viel Schatten in der Rückrunde steht der FCL in dieser Sommerpause vor einem wichtigen Umbruch. Mit Zeljko Cosic kam ein alter, bekannter neuer Trainer, gleichzeitig aber verließen Teamkapitän Fabian Gamp und die beiden anderen Torgaranten Felix Jägler und Nouredinne Aroussi den Verein, um sich jeweils eine Liga höher in der Bezirksliga zu bewähren. Neben einem neuen Trainer stießen aber auch etliche A-Jugendspieler und Neuzgang Tim Rüdiger in den Kreis der Aktiven dazu, so gilt es dieses Jahr eine neue Mannschaft aufzubauen, die sich in der Kreisliga A behaupten kann.

 

Zum Auftakt der Saison wartete auf die neu formierte Elf des FCL gleich eine sehr schwere Aufgabe. Im heimischen Atmos-Stadion empfing man den FC Neustadt 2 als Gast, der mit seinem breiten Kader in dieser Saison zu einem der großen Favoriten auf die Meisterschaft zählt. Dementsprechend war der Beginn der Partie, der FC Neustadt übernahm die Initiative und versuchte die Lenzkircher mit schnellem Kombinationsspiel auszuspielen. Doch dies sollte im ersten Abschnitt noch nicht sonderlich gut gelingen, der FCL verstand es den Favoriten mit einer kompakten Defensive und konzentrierten Gegenpressing vom eigenen Tor weitgehend fern zu halten. In einigen Aktionen war den Akteuren aus Neustadt teilweise schon die erste Verzweiflung anzusehen, denn Torchancen ergaben sich in der ersten Hälfte fast gar keine nennenswerten. Nur in einigen wenigen Aktionen konnte der Gast seine Torgefahr andeuten. So ging es mit einem gerechten, torlosen Unentschieden in die Kabine.

 

Nach dem Seitenwechsel häuften sich dann allerdings langsam aber sicher die Torchancen auf Neustädter Seite. So war es nach fast einer Stunde so weit, der Favorit ging nach einem schönen Querpass in den Sechzehner durch einen Schlenker in die lange Ecke in Führung. Der FCL zeigte nach dem Rückstand Moral und setzte seine aggressive Spielweise fort, nur 5 Minuten später aber wurden die Hoffnungen der Lenzkircher mit einem Sonntagsschuss aus gut 30 Metern in den Torwinkel zu Nicht gemacht. Mit diesem Doppelschlag konnte der Gast nun einen Gang runter schalten und das Spiel kontrollieren, indem man den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren ließ. Um das Spiel doch noch zu drehen fehlte es auf Lenzkircher Seite im Großen und Ganzen dann doch an der nötigen Durchschlagskraft in der Offensive, wodurch die Bemühungen im Sand verliefen.

 

So steht der FCL nach einer guten Leistung zum Auftak, vor allem in der ersten Hälfte, am Ende mit leeren Händen da. Nächsten Samstag ist man dann zu Gast bei Liganeuling FC Bad Dürrheim 2, die nach einem 7:3 Auftaktsieg wohl ähnlich stark einzuschätzen ist wie der FC Neustadt 2.

 

Es spielten:

 

T.Ganter, H.Juchum, M.Gautsch (79. J.Schellbach), I.Kurdic, P.Burchartz, E.Wallner, M.Haas, T.Seeger, G.Kondire (61. A.Veit), R.Teixeira (69. P.Uhlmann), T.Rüdiger

 

Tore: 0:1 (60.), 0:2 (64.)

 

 

Vorschau:

 

Samstag, 27.09.2016:

 

FC Bad Dürrheim 2 – FC Lenzkirch 1                       13:00 Uhr

 

 

 

 

Trainingsspiel: FCL-FC St.Gallen

 

Derzeit verbringt der Schweizer Erstligist FC St.Gallen sein Trainingslager zur Vorbereitung auf die neue Saison 2016/17 bei uns im schönen Schwarzwald.

 

Untergebracht sind die Schweizer Profis in dieser Zeit im nahegelegenen Hotel Vier Jahreszeiten in Schluchsee, ihre Trainingseinheiten bestreiten die Spieler allerdings auf dem satten Grün im Lenzkircher Atmos-Stadion.

 

Am Donnerstag, 30.06.2016 ab 18:30 Uhr haben die Aktiven des FC Lenzkirch die Ehre bekommen ein Trainingsspiel gegen die Berufsfussballer aus St.Gallen zu bestreiten!

 

Zu diesem Spiel ist jeder herzlich eingeladen! Wir freuen uns über euren Besuch!

 

Weitere Informationen gibt es unter anderem auch auf der Homepage des FC St.Gallen:

 

http://www.fcsg.ch/news/news/news/der-fcsg-im-trainingslager/ca/news/single/

 

FC Lenzkirch e.V.

 

 

 

Vorschau